!! Liebe Autoren und Verlage,
da ich noch einiges nachzuholen habe, nehme ich zurzeit keine Rezi-Anfragen an.
Wenn ich wieder Zeit habe, werde ich diesen Text löschen und nehme gerne wieder Anfragen für Rezi-Bücher an. !!
Vielen Dank und beste Grüße

Montag, 8. September 2014

Autorin Federica de Cesco

Normalerweise wähle ich meine Bücher nicht nach Autoren aus, aber Federica de Cesco ist eine der wenigen, wo ich es dann doch tue.
Das erste Buch hab ich mehr oder weniger im Vorbeigehen gekauft, war nicht dick, Klapptext hörte sich nicht schlecht an, also was für den kleinen „Haps“ zwischendurch. 
Als ich das Buch durch hatte, war ich echt verblüfft, wie viel
Geschichte in den 220 Seiten drinsteckte. Die Geschichte von Tara hat mich total begeistert. Sehr einfühlsam und doch leicht geschrieben. Man konnte sich sofort in die Figur rein finden. Die Geschichte sehr ruhig und „einfach“ geschrieben und doch mit soviel Gefühl. Tara im fremden Land und doch ist es die Heimat, zwischen dem Heute und die Tradition ihrer Großmutter – alles mit wunderbarem Kopfkino, da wollte ich mehr von. 
Das zweite, das ich mir dann gekauft habe genauso – anderes Land, andere Konflikte, diesmal sogar noch weniger Seiten, aber genauso eine voll gepackte und gut erzählte Geschichte. 
Das beide Bücher Jugendbücher sind, fällt gar nicht ins Gewicht und ich habe es auch erst gesehen, als ich mich jetzt für diesen Beitrag näher mit der Autorin beschäftigt habe. 
Aber ich habe definitiv noch nicht das letzte Buch von ihr gelesen! 

Kurzinfo - Quelle 
Sie ist eine Schweizerin, die 1938 in Italien als Tochter eines italienischen Vaters und einer deutschen Mutter geboren ist. Sie ist mehrsprachig aufgewachsen und spricht fließend Italienisch, Deutsch und Französisch. In der Zeit des 2. Weltkriegs lebte sie in Äthiopien, Italien, Frankreich, Norddeutschland und Belgien. Studierte Kunstgeschichte und Psychologie in Lüttich und zog 1962 in die Schweiz, wo sie heute noch lebt. 
Seit 1971 ist Federica de Cesco mit dem japanischen Fotografen Kazuyuki Kitamura verheiratet und hat aus ihrer ersten Ehe mit einem Schweizer zwei Kinder. 

Als Weltreisende hat sie schon eine Zeitlang bei den Tuareg in der Sahara gelebt. Ihre Reiseerfahrungen sowie ihr Wissen über die besuchten Völker verarbeitet sie in ihren Büchern, zu denen ihr Mann die Bilder beisteuert. Die Figuren in ihren Geschichten sind meist selbstbewusste Mädchen, die sich gegen aufgezwungene Normen wehren. 
Eine Eigenart, die sie schon selbst als junges Mädchen praktizierte, indem sie Hosen in der Schule getragen hatte, obwohl das für Mädchen verboten war. 

Im deutschsprachigen Raum ist Federica de Cesco mehr als Autorin für Kinder-und Jugendbücher bekannt, die meist in fremden Ländern spielen und von der dortigen Kultur, Religion und Weltanschauungen handeln. Schwerpunkt dabei ist Japan und Nordafrika, aber auch Indien und Tibet. Ihr erstes werk verfasste sie schon im Alter von 15 Jahren und war eine Indianergeschichte mit dem Titel „Der rote Seidenschal“. 
Mittlerweile hat sie im deutschen Sprachraum mehr als 50 Jugendbücher raus gebracht. 
Seit 1994 schreibt sie auch Romane für Erwachsene.

***************

Klapptext:

Der Wind schwappte um mich herum wie kühles Wasser. Die Ganze Welt war blau und leuchtend, ich hörte ein Flüstern, das immer deutlicher wurde.Und mit einmal war mir, als sei die Luft bevölkert. Ich glaubte sie plötzlich zu sehen, die Reiter des Windes - meine Vorfahren! Ich trieb Gesar an, hörte das Blut in meinen Adern trommeln - oder war es das Klopfen der Hufe?
Ich wollte, ich musste das Unmögliche erzwingen: Flügel haben, dem Himmel entgegeneilen! Und da sah ich ihn plötzlicch am Boden: ein schwarzer Riesenvogel, der nicht von meiner Seite wich - mein eigener Schatten!

ISBN: 987-3-401-50046-1

Meine Ausgabe:
Tara und die Reiter des Windes

***************



Klapptext:

Seit Anahita gegen alle Tradition in der Stadt Medizin studiert, will die Familie nichts mehr von ihr wissen - ein indisches Mädchen hat zu heiraten und Kinder zu bekommen!
Besänftigen lassen sich die Eltern erst wieder, als Anahita sich mit dem wohlhabenden Studenten Rao verlobt und auf seinen Wunsch ihren Traum aufgeben will.
Doch mit dieser "passenden" Heirat verrät sich nicht nur ihre wahre Liebe, sondern vor allem sich selbst.
Aber Anahita bekommt eine zweite Chance .....

ISBN: 978-3-401-50049-2

Meine Ausgabe:
Anahita - Im Land des Monsuns


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

**Alle Rechtschreibfehler sind volle Absicht! Zusammen ergeben sie eine geheime Nachricht mit der ich versuche, die Weltherrschaft an mich zu reißen…** ;-) Wen das nicht stört und mutig genug ist, der darf mir gerne einen Kommi dalassen. Ich freu mich! :o)