!! Liebe Autoren und Verlage,
da ich noch einiges nachzuholen habe, nehme ich zurzeit keine Rezi-Anfragen an.
Wenn ich wieder Zeit habe, werde ich diesen Text löschen und nehme gerne wieder Anfragen für Rezi-Bücher an. !!
Vielen Dank und beste Grüße

Freitag, 14. April 2017

🏠 Blog-Nachbar - 7

Hallo ihr Lieben!
Leider bin ich heute einen Tag zu spät, aber daran hat indirekt der Osterhase schuld.
Nichts desto Trotz habe ich wieder einen Blog-Nachbarn, den ich euch gerne vorstellen möchte.
Heute ist es Vanessa (die Schneeflocke) mit ihrem Blog "Mein Buchgestöber".
Sie hat ihren Blog seit Februar 2016 und wer sich mal die Zeit nimmt um auf ihrem Blog zu schnüstern, bei dem ist der Wunschzettel anschließend bestimmt etwas länger geworden.

Und nun lass ich Vanessa zu Wort kommen. 😊



1. Beschreibe deinen Blog in zwei Sätzen.
Lesen ist Leidenschaft mit neuen und alten Büchern.

2. Was hat dich zum Bloggen gebracht?
Meine Liebe zu Büchern. Ich hatte schon immer das Bedürfnis mit anderen über die Bücher zu reden die ich gelesen habe. In der Schule waren das damals wenige. Von den gleichen Geschichten mal ganz abgesehen. Lange habe ich mich gescheut. Die Idee verworfen und dann wieder hervorgeholt. Ich entdeckte den Blog der lieben Jacky. Folgte ihr und Lies den Gedanken langsam wieder zu. Bis ich Nachts nicht mehr schlafen konnte und mir sagte: Du machst es.
Und da bin ich jetzt. Zwar kommt mir im Moment viel dazwischen, weshalb alles unregelmäßig hochgeladen wird, aber trotzdem werde ich meinen Blog nicht wieder aufgeben. Dafür macht es mir zu viel Spaß.

3. Bittet man dich im Freundes- und Bekanntenkreis um Buchtipps?
Mit meiner Mutter tausche ich zwischendurch Bücher. Denn ich habe Autoren die sie mag und ich möchte einen Teil der Bücher kennen lernen die sie liest. Darum habe ich auch vier geliehen von ihr in meinem Regal liegen. Noch häufiger kommt es vor, dass mir gesagt wird: „Du hast doch dies und das gelesen, dann musst du auch das lesen.“ Ich bin selbst für Tipps tatsächlich immer dankbar. Schließlich kann man nie genug lesen oder? ^^
Freunde und Bekannte fragen mich gelegentlich. Was daran liegt, dass wir nicht unbedingt das gleiche Genre lesen. Wenn ich allerdings von jemandem gehört habe wie gut ein Buch war und werde dann gefragt gebe ich den Tipp gerne weiter. Bisher hat das sehr gut geklappt.

4. Bekommst du auch einfach mal ein Rezi-Buch zugeschickt? Und wenn ja, wie findest du das?
Ich habe tatsächlich erst im Februar ungefragt Bücher zugeschickt bekommen. Es hat mich sehr überrascht und gefreut. Die Trilogie war sehr gut. Der Auftakt einer neuen Reihe hingegen hat mich fast verrückt gemacht. Die Protagonistin mich wütend und sprachlos zurück gelassen.
Fassen wir zusammen: Ich freue mich über Rezensionsexemplare, wenn das Genre stimmt. Historische Romane und Familiensaga sind mein Steckenpferd. Und so lange die Geschichte nicht nur auf einer Liebesgeschichte basiert sondern auch Tiefe hat bin ich mehr als nur bereit sie zu lesen.

5. Welche Formate bevorzugst du? Taschenbücher, gebundene Bücher, broschierte Bücher, Prunkausgaben?
Ich oute mich als Liebhaber von gebundenen Büchern. Leider habe ich nicht so viele wie mir lieb wäre. Es ist nicht nur so, dass sie schwer sind oder viel Platz wegnehmen. Sondern tatsächlich der Preis. Mir gefallen gebundene Bücher besser weil sie nicht so schnell Abnutzungserscheinungen haben wie Taschenbücher. Es ist ein schönes Gefühl als erste ein neues Buch aufzuschlagen das noch knackt und so riecht wie es ist: neu.
Es fühlt sich einfach… richtig an. Für mich.
Da neue Bücher oft teuer sind kaufe ich auch gerne gebraucht. Zwar fehlt da das Gefühl des Neuen. Aber trotzdem erzählt es mir immer noch eine Geschichte. Gibt mir Hinweise auf seinen Vorbesitzer und das ist auch etwas das mir gefällt.
Ich mag auch Taschenbücher gerne, doch gebundene Bücher werden bei mir immer einen besonderen Platz haben.

Da bin ich ganz bei dir, gebundene Bücher sind einfach immer schöner - aber eben auch leider teuer.

6. Welches ist für dich das Buch des Jahres 2016?
Das war dieses hier:
Am Anfang des Wegs von Richard Paul Evans.
Viele werden sich jetzt fragen weshalb. Das Cover macht schließlich einen schönen und ruhigen Eindruck. Ich kann euch sagen: Das täuscht. Hinter dem Buchdeckel befindet sich eine tiefgehende und schmerzvolle Geschichte. Ich habe beim Lesen geweint und war voll auf der Seite des Protagonisten. Dieses Gefühl alles hinter sich zu lassen, nicht mehr weiter machen zu wollen weil das was man liebt nicht mehr da ist kenne ich selbst nur zu gut.
Durch das Buch habe ich den Autoren für mich entdeckt. Er setzt sich mit dem Thema Tod, Trauer und Verlust auseinander. Mich hat er von sich überzeugt und die restlichen Teile der Reihe die auf Deutsch als Taschenbuch erschienen sind habe ich mittlerweile nachgekauft. Bald werde ich sie weiter lesen.

7. (Hast du ein Buch mit einem „verrückten“ Titel? Wenn ja, wie heißt es?)
Das sind gleich drei: "Sorry, ihr Hotel ist abgebrannt" - "Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt" und "Sorry, wir haben uns verfahren."
Ich habe bisher zwei der Bücher gelesen und bin zum Teil gestorben. :)


8. Wie viele Bücher hast du im Schnitt auf deinem Stapel ungelesener Bücher?
Ich bin mir sicher, dass ich jetzt einige Leser schocken werde.
Stabil liegt mein SuB bei 650+ Büchern. Heute Nachmittag (Stand 22.03) waren es 688. Im Moment kommen viele neue Bücher dazu. Gleichzeitig komme ich aber auch wieder mehr zum Lesen. So schlagen die neuen Bücher nicht zu sehr in die Höhe.

Also mich schockst du damit nicht, ich finde eine gepflegte Auswahl an Büchern in Reichweite immer gut - auch wenn ich mit deinen über 600 nicht mithalten kann. *lach*

9. Wie viel bist du bereit für ein gutes Buch auszugeben?
Das kommt auf das Buch an. Gehen wir hier einfach mal von normalen Büchern aus – keinen Sachbüchern.
Bei gebundenen Büchern bin ich gerne bereit 20 oder auch 22 € auszugeben. Bei sehr dicken Taschenbüchern gerne bis zu 20 € - auch wenn ich mich da frage, warum man bei 1000 Seiten oder mehr nicht doch ein gebundenes Buch draus macht. Es würde länger schön aussehen.
Aber ich bin auch ehrlich. Für 200 Seiten zahle ich keine 15 Euro. Egal wie gut die Geschichte laut anderen ist. Mag ein wenig seltsam klingen. Doch bisher gab es kein Buch unter 200 Seiten wo ich sage: Ja da bezahle ich so viel Geld gerne.

10. Hast du bestimmte Ziele für deinen Blog?
Ich möchte meinen Followern und auch geheimen Lesern gerne eine große Vielzahl an Büchern zeigen. Euch das ein oder andere Schmuckstück zeigen. Auf ältere Bücher hinweisen.
Bei mir gibt es weniger die Neuerscheinungen. Ich lese sehr gerne Geschichten die älter als die letzten 5 Jahre sind. Mir kann eben niemand erzählen, dass es immer NUR die neuen Bücher sind die jeder lesen muss/soll/darf.
Mit meinen Beiträgen halte ich mich an mehr zu schreiben und kann zeigen was mir mit am meisten Spaß macht: Lesen.

Wie bei mir, ich habe auch nur selten was Neues und wenn, dann sind es meistens Rezi-Exemplare.

Und die letzten Fragen etwas privater. 😊

11. Wie würdest du dich als Privatperson beschreiben?
Hmm… Ich bin jemand der gerne und viel redet – manche würden es eine Quasselstrippe nennen. Auf der anderen Seite bin ich eher von der ruhigeren Sorte. Höre anderen zu, bekomme Vertrauen entgegen gebracht und bin dankbar dafür. Freunde suchen Rat bei mir wenn sie sich schlecht fühlen. Sie wissen bei mir sind ihre Geheimnisse sicher (nein das widerspricht sich nicht mit dem viel reden.).
Für meine Familie und Freunde gehe ich durchs Feuer.
Frische Luft ist mir sehr wichtig, weshalb ich so oft es mir möglich ist spazieren gehe – egal ob am Tag oder in der Nacht, wenn ich mal wieder nicht schlafen kann. Am liebsten in Gesellschaft, denn sonst denke ich zu viel nach.
Ich mag Tiere, beobachte gerne Andere und versuche nicht zu misstrauisch zu sein.
Genau genommen bin ich genau wie alle anderen nicht mehr als ein normaler, durchschnittlicher Mensch der dem Leben die Stirn bietet.

12. Wie machst du am liebsten Urlaub?
Da gibt es zwei unterschiedliche Varianten: Zum einen mit einem guten Buch und einer Tafel Schokolade auf der Couch.
Die andere gefällt mir sogar noch besser: Auf einem Camping Platz in Schobüll – das liegt in der Nähe von Husum in Schleswig-Holstein – für mehrere Wochen. Rucksack auf den Rücken für einen langen Spaziergang und dann ein, zwei Bücher dabei die ich auf einer Decke irgendwie zwischen den Feldern und Wiesen lesen kann *_*

13. Lieblings- Musik / Film?
Mein Musikgeschmack ist gemischt. Ich liebe Musicals (Tanz der Vampire, Rebecca, Cats, Elisabeth, Dracula, Rebecca), deutsche Musik (Pur, Prinzen, Ärzte, Brings) aber auch ungewöhnliches (Saltatio Mortis, In Extremo, Feuerschwanz, die Pulveraffen) und fremde Musiker wie Joshua Aaron. Entspannung oder Filmmusik geht auch immer.
Ihr seht ich kann mich da nicht wirklich festlegen. Wenn ich es von den Genannten müsste wäre das aber:
Elisabeth, Brings, Saltatio Mortis und Joshua Aaron.
Mein Lieblingsfilm ist tatsächlich einfacher: Stolz und Vorurteil. Aber nur die Verfilmung von 1995 mit Colin Firth *_*
Bei Serien wäre das ‚Tudors‘ denn ich liebe die Zeit um Heinrich VIII. und der Schauspieler ist wunderbar *_*

Jetzt wirst du mir unheimlich! O.O
Tanz der Vampire und Dracula - aber sowas von
Pur, Prinzen, Ärzte - Jou
Aber Saltaio Mortis sind definitiv nicht ungewöhnlich, das sag ich Falk, wenn sie wieder hier sind! 😜
Die Jungs treten regelmäßig hier bei uns auf und dann sind meine Freundin und ich - und nun auch unsere Sohnemänner - da und nach dem Koknzert ist meistens noch Zeit für einen kleinen Plausch.
Außer die Pulveraffen, die kenn ich gar nicht, kann ich auch nur zustimmen, das Gleiche mit der ruhigen Musik.
Lieblingsfilme hab ich allerdings in ganz anderen Bereichen. 😄   

14. Was bedeutet Glück für dich?
Mich auf meine Familie verlassen zu können, sie um mich zu haben und zu wissen das sie leben. Gesund sind.

15. Zum Schluss noch ein “Geheimnis“ oder etwas anderes, das du uns mitteilen möchtest?
Viele halten mich für verrückt, weil ich so viele Bücher habe und auch weil es gut 1/3 sind die bisher nicht gelesen sind. Die Anzahl meiner Bücher hat einen Grund. Ich lese nicht nur schnell und viel – das ist kein Geheimnis. Aber ich bin Büchern dankbar.
Während meiner Schulzeit waren sie es – außer meine Familie – die mich durch die langen Jahre gebracht haben. Für mich war Schule nicht immer schön. Bücher… das Lesen von Geschichten hat mich am Leben erhalten und darum kann man mir kein schöneres Geschenk machen als einen Gutschein für eine Buchhandlung oder den Aufenthalt in einer.
Das hat mich durch die schlimmste Zeit meines Lebens gebracht. Durch das Mobbing und das Gefühl anders zu sein als der Rest meiner Klasse. Ohne Bücher gäbe es den Blog nicht, weil ich nicht mehr hier wäre.

Und deshalb werde ich immer lesen und Geschichten in meinen vielen Regalen haben die noch entdeckt werden wollen. Aus Liebe und Dank zu ihnen. 

Na wenn das kein schönes Abschluß-Statement ist, dann weiß ich auch nicht!
Und verrückt? Verrückt ist relativ - erst recht bei uns Buchsuchtis! 

Vielen Dank Vanessa, für deine interessanten Antworten. Hat mir auch mit dir viel Spaß gemacht und ich wünsche dir weiterhin viel Spaß und Erfolg mit deinem Blog. Bei deinem SuB brauchst du ja keine Angst haben, das dir der Lesestoff ausgehen wird. Also können wir auch in Zukunft noch viele tolle Bücher bei dir entdecken.

Auch bedanke ich mich natürlich bei allen Mitlesern und wer jetzt auch als Blog-Nachbar mitmachen möchte, der meldet sich doch bitte unter BW_Suhani(at)gmx.net bei mir.
Der nächste Blog-Nachbar wäre dann schon im Juni dran, oder sollte es tatsächlich keine Nachbarn mehr geben? 😱
Also keine Angst, meldet euch - es müssen auch nicht nur reine Buchblogger sein, oder es können auch Vlogger bei YouTube sein, Hauptsache ihr macht was mit Büchern.

Solltet ihr noch Verbesserungsvorschläge oder selbst Fragen haben, die ich mal jemanden stellen soll, oder sonstige Wünsche, immer her damit!
Also dann, wir lesen uns beim nächsten Nachbarn!

Liebe Grüße,
eure Su!
 
 



   

Kommentare:

  1. Hallo Su,
    wieder so eine interessante Vorstellung, da werde ich gleich mal weitergehen!
    Dann halte ich mal die Daumen das Du noch weitere Nachbarn zum Vorstellen findest, liebe Grüße sendet
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  2. Hi Kirsi,
    vielen Dank!
    Ja mal sehen wie es weiter geht, vielleicht trauen sich ja noch welche. :)

    Liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche!

    AntwortenLöschen

**Alle Rechtschreibfehler sind volle Absicht! Zusammen ergeben sie eine geheime Nachricht mit der ich versuche, die Weltherrschaft an mich zu reißen…** ;-) Wen das nicht stört und mutig genug ist, der darf mir gerne einen Kommi dalassen. Ich freu mich! :o)