!! Liebe Autoren und Verlage,
da ich noch einiges nachzuholen habe, nehme ich zurzeit keine Rezi-Anfragen an.
Wenn ich wieder Zeit habe, werde ich diesen Text löschen und nehme gerne wieder Anfragen für Rezi-Bücher an. !!
Vielen Dank und beste Grüße

Sonntag, 12. April 2015

Schwarzes Licht - von Jan Viebahn

Ein Yrangier-Fantasy Roman

Eben noch als normaler Mensch im Hier und Jetzt, findet Johann sich plötzlich in einer ihm völlig fremden
Welt wieder und er hat sich verändert: In der Welt Yrangir ist er ein Dämon.
Schon bald stellt sich seine neue Situation als noch komplizierter heraus. Das Kaiserreich ist in Gefahr. Kjulan Schwarzklinge, der Herrscher des dunklen Reiches hat einen diabolischen Plan ausgeheckt um es endgültig zu unterwerfen - und das mit Johannes Hilfe!
Johann gerät zwischen die Fronten. Nun muss er den Häschern Kjulans entkommen. Doch die Menschen treten ihm mit Misstrauen gegenüber. Nur Fakar, ein Paladin des Lichtordens, steht ihm zur Seite. Aber dieser verfolgt seine eigenen Pläne.
Johann muss es schaffen einen Ausweg zu finden, jedoch viele Gefahren stellen sich ihm entgegen. Nicht zuletzt er selbst, denn er muss erkennen, er ist sein größter Feind.

Kann sich Johann dem Zwang der dunklen Mächte widersetzen?

Auch hier möchte ich mich ganz herzlich für das Rezi-Exemplar bei dem Autor Jan Viebahn bedanken!

Tja, wie fühlt man sich, wenn man eben noch als ganz normaler Mensch mit seinem Hund in seiner ganz normalen Welt spazieren war, einen Ast an den Kopf bekommt, ohnmächtig wird und dann in einer Welt wieder wach wird, die man nur aus Fantasy-Romanen kennt und selber erkennt, das man ein nicht gerade ansehnlicher Dämon ist?
Nur ein Traum?
Aber warum fühlt sich dann alles so real an? 

Genau das passiert Johann. Auf einmal steht ein junges, verschrecktes Mädchen vor ihm und er weiß nicht warum es so vor ihm Angst hat. Erst als er langsam an sich runter schaut und dann sein Spiegelbild in einem See sieht, erkennt er was für eine Monstergestalt er ist.
Als er von Menschen angegriffen wird flieht er und versteckt sich erst einmal. Als er dann aber entdeckt, dass ein Dorf von Orks angegriffen wird, läuft ihm wieder das Mädchen über den Weg und er rettet es um mit ihr zu flüchten.
Er versteht die fremde Sprache der Orks, aber nicht die der Menschen.
Bei seiner dämonischen Erscheinung versteht er warum die Menschen vor ihm Angst haben. Nur das kleine Mädchen hat keine, sie erkennt das Gute in ihm und führt ihn in ein andres Dorf.
Dort erklärt sie allen, wie der Dämon sie gerettet hat und das er nicht böse ist. Misstrauisch greifen die Menschen ihn zwar nicht an, aber erst nach dem Johann vom Paladin des Lichtordens geprüft worden ist, vertrauen sie ihm langsam. Vielleicht kann er sie ja alle vor der Dunklen Seite retten.

Und so ist er auch schon mitten drin, im Kampf zwischen dem Lichtorden und dem dunklen Reich. Langsam findet Johann heraus wie er in das Reich gekommen ist und was bei seiner Transformation schief gegangen ist, denn eigentlich sollte er als ein Tark-Dämon der dunklen Seite dienen, doch nun hilft er dem Lichtreich.
Doch kann er die dunklen Mächte besiegen, die nicht nur das Reich des Lichtes bekämpft, sondern auch ihn jagen? Hat die dunkle Seite doch mehr Einfluss auf Johann, oder warum gerät er immer wieder in einen Blutrausch, wenn es zum Kampf kommt?

Spannende Fragen, spannende Geschichte!

Die ersten zwei Kapitel hatte ich etwas Mühe in die Geschichte rein zu kommen, da die Kapitel in mehreren Abschnitten erzählt werden. Jeder Abschnitt ist eine andere Szene, eine andere Handlung, teilweise in verschiedenen Zeitepochen. Das waren eine Menge verschiedene Figuren die schnell aufeinander folgten. Sowohl Böse als auch Gute. Ich gebe zu, das hat mich dann erst einmal etwas verwirrt und etwas mehr Konzentration gekostet, bis ich so zu sagen alle und alles bei einander hatte.
Aber ab dem dritten Kapitel war ich mitten drin und es hat sich gelohnt!

Eine durch weg aufgebaute und durchdachte Geschichte mit viel Spannung, in der Johann sich auch in ruhigen Momenten zwischendurch an sein Leben in der realen Welt erinnert, so das man auch etwas von ihm als Mensch erfährt. Dazu noch mit Figuren, die man eigentlich schon aus anderen Fantasygeschichten kennt.
Da gibt es Orks, Kampfwarge, Magier, Elben und noch ein paar andere, die einem nicht ganz unbekannt vorkommen und dennoch ist es eine gänzlich eigenständige Fantasygeschichte, die keine Zusammenfassung anderer, bekannter Geschichten ist, wenn man mal den Kampf Gut gegen Böse außer acht lässt - aber welche Geschichte ist das in dem Genre nicht?

Die Spannung hält sich durch weg bis zum Ende und nicht nur Johann überlegt sich, was mit ihm in seiner alten Welt passiert ist. Ist er dort schon lange tot? Und wenn nicht, was passiert dann, wenn er in der Fantasywelt stirbt? Was durchaus passieren könnte, da die Dunkle Seite ihn doch noch gefangen nimmt und ihn für den Eintritt der Unterwelt an die Oberfläche benutzen will.

Siegt die Unterwelt und mit ihr das Böse nun doch noch in letzter Minute? Stirbt Johann in beiden Welten? Oder geht doch noch alles gut aus und wenn ja, in welcher Welt wird dann Johann weiter leben?

Die Antworten müsst Ihr euch selber holen, indem Ihr die spannende Geschichte selber lest.

Mein Fazit:
Auch wenn ich ein wenig Mühe hatte in die Geschichte einzutauchen, so hat sie sich doch sehr gelohnt. Eine spannende und durchdachte Fantasygeschichte mit "alten Bekannten" aber definitiv eine ganz eigene Geschichte ist, in der reale Welt und Fantasy eine Verbindung eingeht.
Ein Buch das man nicht mal eben schnell durchlesen kann, weil dafür einfach zu viel Geschichte drinsteckt!





*****************
Aktuelle Ausgabe mit Blick ins Buch
Schwarzes Licht
Ausgabe – Taschenbuch
Seiten - 344 (die Geschichte)
ISBN - 978-1479179091
Erschienen - Sep. 2012
Herstellung + Druck - CreateSpace Independent Publishing Plattform 

!Nachtrag! 
Habe das Cover auf Bitte des Autors abgeändert, da es jetzt ein anderes Cover bekommen hat. 
Ich habe noch die erste Auflage mit diesem Cover:

 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

**Alle Rechtschreibfehler sind volle Absicht! Zusammen ergeben sie eine geheime Nachricht mit der ich versuche, die Weltherrschaft an mich zu reißen…** ;-) Wen das nicht stört und mutig genug ist, der darf mir gerne einen Kommi dalassen. Ich freu mich! :o)