!! Liebe Autoren und Verlage,
da ich noch einiges nachzuholen habe, nehme ich zurzeit keine Rezi-Anfragen an.
Wenn ich wieder Zeit habe, werde ich diesen Text löschen und nehme gerne wieder Anfragen für Rezi-Bücher an. !!
Vielen Dank und beste Grüße

Dienstag, 31. März 2015

Rauklands Schwert - von Jordis Lank

Klapptext:

Unter Broghans grausamer Herrschaft geht Raukland zu Grunde. Ronan will nicht um etwas kämpfen, das ihm nicht gehört. Doch angesichts all des Leids fällt es ihm schwer, gleichgültig zu bleiben.

Innerer Klapptext:

Lannochs langer Winter ist hart für Ronan. Hin-und hergerissen zwischen Rauklands Schicksal, seiner Sorge um Hannah und einem Leben an Eilas Seite, weiß Ronan nicht länger wohin er gehört. Sein Entschluss, seine alte Heimat für immer zu vergessen, wird endgültig zunichte gemacht, als am Horizont raukländische Schiffe sichtbar werden.


Als erstes möchte ich mich ganz herzlich bei der Autorin Jordis Lank dafür bedanken, das sie mir auch den 3. und letzten Teil der Raukland Trilogie als Rezi-Exemplar überlassen hat.
Vielen, vielen Dank Jordis!

Ich war wirklich auf das Finale der Geschichte gespannt- aber gleichzeitig hatte ich auch ein leichtes Grummeln im Bauch, weil ich mich quasi am Ende des Buches von Raukland und Ronan verabschieden musste. Ist halt der letzte Teil :(

Als ich anfing zu lesen, bekam ich erst einmal einen Schrecken. Wieso war Ronan schwer verletzt und kaum bei Sinnen? Der zweite Teil hörte doch ganz anders auf!
Schnell konnte ich aber aufatmen, denn es war nur ein Albtraum von Ronan. 
Nein, alles ok, die Geschichte geht da weiter, wo sie aufgehört hatte.

Nachdem Broghan rechtmäßiger König von Raukland ist, könnte Ronan einfach nach Lannoch gehen, Eila heiraten und dort König werden. Ein friedliches Leben führen. Da wo man ihn achtet und er Freunde hat. ... Könnte .....
Aber er kann einfach die Bevölkerung von Rauckland nicht ihrem Schicksal überlassen. Eine Bevölkerung, die schon unter der Herrschaft Azels zu leiden hatte, aber jetzt wohl zu Grunde gehen wird.
Unter Broghan herrscht nur noch Willkür. Er verlangt vom Volk gerade das, was ihm in den Sinn kommt, erlässt Steuern, die niemand bezahlen kann und lässt die Höfe schleifen, wenn er seine Steuern nicht bekommt. Außerdem muss der Henker Überstunden machen, da das kleinste Vergehen - nach Broghans Auslegung - mit Auspeitschung und schlimmeres geahndet wird.
Kurz um, Das Volk lebt in Angst und Schrecken, hat aber nicht den Mut sich dem neuen König entgegen zustellen. 
Erst als Ronan sich auf dem Land von Hannah, die Prinzessin vom Nachbarland Rauklands und die Broghan heiraten musste, in einer alten Burgruine versteckt, schließen sich immer mehr Bauern an und planen einen Aufstand zum Sturz von Broghan.

Werden sie es zusammen mit Ronan schaffen den König von Raukland zu stürzen und wird Ronan der neue König Rauklands? Was wird mit Eila und Hannah?
Diese und alle anderen Fragen werden natürlich beantwortet.
Nur der Weg dahin ist alles andere als einfach.

Auch dieser Teil war durchgehend spannend erzählt, so dass ich wieder ganz bei Ronan war und mit gefiebert habe.
Ronan zeigt nicht nur seine Kampfkraft, sondern er kann auch Leute motivieren. Kämpfte er früher hart ohne Gefühle und Emotionen, so kämpft er jetzt seinen letzten Kampf mit Herz, Verstand und Menschlichkeit. Dafür gewinnt er die Herzen der Bevölkerung und immer mehr sammeln sich um ihn.
Borghan bekommt immer mehr Angst vor seinem Halbbruder und versucht dies hinter der Brutalität zu verstecken. Nur Hannah sieht noch eine andere Seite an Broghan.
Das ist übrigens auch der einzige Moment, wo ich ihm ein wenig mehr Gefühl entgegen bringen kann, alle übrige Zeit hätte ich ihn höchst persönlich das Lebenslicht ausknipsen können.

Die Geschichte ist auch hier wieder sehr bildlich, lebhaft und vielseitig erzählt. Viele Ereignisse und auch noch Wendungen. Man sieht Eila von Lannoch und auch Liam endlich wieder. Vermeintliche Feinde entpuppen sich als Freunde und gemeinsam muss das Böse besiegt werden. Ich wollte einfach immer nur wissen wie es weiter geht. Und das was ich schon im zweiten Teil mal kurz im Hinterkopf gedacht hatte und hier noch mal sich zu einem meiner Gedanken formte, ist auch wirklich eingetroffen und ich fand es schön, das es so gekommen ist.
Allerdings ist auch was passiert, das hat mich echt mitgenommen, das ist mir voll an die Nieren gegangen - ich sage nur: Ende Kapitel 13.
Also da wollte ich die Autorin einfach nur noch schütteln! Jordis, musste DAS denn sein?
Ich weiß nicht, ob Ronan und ich ihr das verzeihen können .....
Aber auch an anderen Stellen hab ich zeitweise die Luft angehalten und am Ende dachte ich tatsächlich, das alles aus ist.
Also dieser Teil hat mir echt so manches Mal den Puls hochgejagt.

Ach ich könnt noch ewig so weiter schreiben, aber dann wiederhole ich mich nur, oder Ihr brauchtet das Buch dann nicht mehr lesen - außerdem darf ich wieder ein paar Outtakes abschreiben, bei denen ich wieder herzlich gelacht habe :)

Also, mein Fazit:
Auch der dritte Teil der Raukland Trilogie hat mich von Anfang an bis Ende gefesselt. Eine Geschichte voller Emotionen, Spannung und Liebe. Wobei die Liebe nicht nur zur Partnerin gemeint ist. Das Ganze genau so lebhaft und bildlich erzählt wie die ersten zwei Teile.
Eine Trilogie die mich wie seit langem nicht mehr so gepackt hat!
Eine Trilogie, die sicher nochein zweites Mal lesen werde.

Und hier ein paar Outtakes - die schrägen Vertipper der Autorin mit den zu schnellen Fingern :D

* Nun, das erklärt, warum Beth weiterhin backt, als würde es kein Morden geben

* Ronan hob den Kopf und sah den Dolch in Zhodans Hanf. "Nein!", keuchte er.

* Ohne ein Wort eilte Liam auf sie zu und nahm sich in die Arme.
(Kommentar Testleser: Typisch Mann!) 

So, mehr verrate ich nicht. Wer mehr haben will, der weiß ja wo sie stehen ;)



**************
Meine Ausgabe mit Blick ins Buch
Rauklands Schwert 
Ausgabe – Taschenbuch
Seiten -315 (die Geschichte)
ISBN - 978-3- 943596-43-4
Erschienen - April 2014
Verlag - Verlagshaus El Gato


 

Kommentare:

  1. Es ist so ein tolles Gefühl, dass dich die Trilogie packen konnte - vielen Dank für die liebevolle und ausführliche Rezi! Ich war auch traurig, als ich Raukland verlasesn haben - sechs Jahre lang habe ich daran geschrieben und ab und an habe ich immer noch "Heimweh" nach Ronan und seinen Freunden.

    Viele liebe Grüße und alles Gute für Deinen Blog,
    Jordis :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jordis!
      Vielen Dank das Du wieder rein geschaut hast. :)
      Und ich hab zu danken, für Dein "Sponsoring". Wenn ich mal Heimweh habe, dann hol ich die Trilogie einfach wieder aus dem Regal und schon bin ich wieder in Raukland oder auf Lannoch :D
      Außerdem bin ich schon gespannt was es als nächstes von dir zu lesen gibt und vielleicht lernen wir uns doch noch mal persönlich kennen :)

      Ganz liebe Grüße zurück,
      Su

      Löschen

**Alle Rechtschreibfehler sind volle Absicht! Zusammen ergeben sie eine geheime Nachricht mit der ich versuche, die Weltherrschaft an mich zu reißen…** ;-) Wen das nicht stört und mutig genug ist, der darf mir gerne einen Kommi dalassen. Ich freu mich! :o)